Der Baum Mann

Dede Koswara - der Baum Mann dede tree indonesia

Baum-Mann

Dies ist die traurige Geschichte eines Mannes, mit dem es das Schicksal nicht gut meinte. Dede Koswara war ein Fischer aus Indonesien. Er litt unter einer seltenen Krankheit, welche seine Hände mit baumartigen Warzen überwuchern ließ. Die Hände des Mannes waren vollständig mit holzigen Auswüchsen überwuchert.
Aufgrund dieser merkwürdigen Krankheit wird Dede auch der „Baum Mann“ genannt.

Die Hände und Füße des 32-jährigen Dede waren ganz mit holzigen Auswüchsen bedeckt Aufgrund dieser Auswüchse war er nicht in der Verfassung normal zu arbeiten und teils dazu gezwungen, Einkünfte aus Auftritten bei Jahrmärkten oder Freakshows zu erzielen.
Dede litt allem Anschein nach an der Lewandosky-Lutz Dysplasie, die auch epidermodysplasia verruscosa genannt wird. Diese Krankheit ist eine Kombination aus dem Papillom Virus und einer seltenen Immunstörung. Auf seinem gesamten Körper wucherten unkontrollierbar Warzen. Die Lewandowsky Lutz Krankheit gilt noch immer als unheilbar.

Das leidvolle Leben des Dede Koswara – dede tree indonesia

Die Geschichte beginnt, als Dede noch ein Kind war. Als gesunder, lebenslustiger und quicklebendiges Kind wuchs der ‚Baum Mann‘ auf. Dede Koswara war ein wissbegieriger Junge, der am liebsten mit seinen Freunden den Dschungel erforschte.
Eines Tages, er war ungefähr zehn Jahre alt, fiel Dede im Wald ungeschickt hin und verletzte sich am Knie. Zuerste schenkte niemand dieser Wunde besondere Aufmerksamkeit. Eine Kratzwunde bei Kindern ist an sich keine Seltenheit, doch bei Dede verheilten die Wunden sehr lange nicht, und als die offene Stelle am Knie letztendlich doch endlich begann sich zu schließen, wuchsen Warzen aus der Haut.

Zu Beginn waren es nur wenige, aber die Anzahl der Warzen wurde mit der Zeit immer größer und größer und schließlich war der gesamte Körper des Jungen voll davon.
Die Familie aus welcher der ‚Baum Mann‘ stammt besaß nicht genug Geld, um für professionelle ärztliche Hilfe finanziell aufkommen zu können. Die Heiler des Dorfes, in welchem der Junge aufwuchs, waren nicht in der Lage, diese merkwürdige Krankheit zu bekämpfen.
Einige Freunde und Bekannte des ‚Baum Mannes (dede tree indonesia) wandten sich von ihm ab, als die baumartigen, wurzelähnlichen Auswüchse immer mehr seinen Körper bedeckten. Später verließ ihn auch seine Frau, da er sich unter diesen Umständen nicht um sie und die Kinder kümmern konnte. Dedes Zustand wurde von Jahr zu Jahr schlechter. Die Auswüchse ähnelten zum Teil Zweigen und Wurzeln und sein Gesicht überzog eine rindenartige Schicht. Unvorstellbare Schmerzen hatte Dede Koswara bei jeder Bewegung, sodass es für ihn schließlich nicht mehr möglich war, seinen Beruf als Fischer auszuüben.
Als eines Tages ein Wanderzirkus im Dorf des „Baum Mannes“ gastierte, fasste Dede den Entschluss, sich dem Zirkus anzuschließen und zu fliehen. Für den Zirkus war ein so merkwürdig, absonderlich aussehender Mensch wie Dede Koswara eine enorme Bereicherung. Als Ausstellungsstück bot er eine sehr gute Einnahmequelle.

Nach einiger Zeit wurde Koswara von einem Kamera Team entdeckt, welche schließlich einen Film über ihn drehten. So erfuhr die ganze Welt von seinem traurigen Schicksal.
Dadurch wurde sogar Indonesiens Präsident Susilo Bambang Yudhoyono auf den „Baum Mann“ aufmerksam. Er wollte Dede helfen und sorgte dafür, dass die besten Ärzte sich Dede annahmen. US amerikanische Ärzte untersuchten Dede und versuchten die Krankheit zu beseitigen. Letztendlich wurden einige gefährliche Operationen durchgeführt, aber außer Zeit und Mühe brachten sie nicht viel. Mittels Lasertechnik wurden die baumartigen Wucherungen abgeschnitten, sodass zum ersten Mal seit Jahren die Hände und Arme des „Baum Mannes“ wieder zu sehen waren. Fünf bis sechs Kilogramm der warzenartigen Auswüchse wurden entfernt, doch die Hoffnung auf ein normales Leben für Dede erlosch bereits nach kurzer Zeit wieder. Sein Körper begann erneut damit die baumartigen Auswucherungen zu produzieren und die Krankheit schritt wieder voran.
Mit nur 42 Jahren hatte das von Leid geprägte Leben von Dede Koswara ein Ende. Der „Baum Mann“ starb im Februar 2016 an den Folgen seiner Virus Erkrankung. Er soll am Ende eine Vielzahl an Krankheiten gehabt haben, welche als Folgen der Lewandowski Lutz Dysplasie aufgetreten waren und letztendlich zu seinem Tod führten. Unter anderem waren Hepatitis und mehrere Leber und Magenerkrankungen Ursachen für sein Ableben.

Dede Koswara, dede tree indonesia, wird der Welt noch eine Weile in Erinnerung bleiben. Er möge in Frieden ruhen. Nach einem Leben voller Leid, Schmerz und Hoffnungslosigkeit war der Tod für den Familienvater vermutlich die einzig mögliche Erlösung von seinen Qualen.

Jeder Mensch auf der ganzen Welt, der je von Dedes Schicksal erfährt wird nicht daran vorbeikommen wert zuschätzen, wie bedeutend es ist, einen gesunden Körper zu haben. Wie dankbar wäre der ‚Baum Mann'(dede tree indonesia) wohl für ein ’normales‘ Leben gewesen?

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*