Social Media und so

Junger Mann mit Megaphon

Ich muss ja sagen, dass mir der Begriff „Social Media“ mehr und mehr wie ein Oxymoron vorkommt. Es scheint fast so, als wäre die moderne Medienlandschaft inhärent unsozial. Im Fernsehen zählt die Quote, im Internet die Klicks und bei Facebook die Likes.
Es geht um die Maximierung von Zahlenwerten, um anderen Menschen Wert zu suggerieren. Und wenn man dies nur auf Kosten anderer erreicht, ist das vielen auch absolut recht. (Siehe Online-Mobbing)
Der Turbokapitalismus ist mit Social Media auch in unserem Sozialleben angekommen, könnte man als provokante These formulieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*