Vorurteile gegen Obdachlose

Junger Mann mit Megaphon

Sie sind faul, sie stinken und den ganzen Tag nur am betteln und saufen. Das sind die Vorurteile, die gegen Obdachlose vorherrschen.

Dass mach einer davon auf der Straße wohnt, um das bisschen Geld, das er vom Staat noch bekommt, seiner Familie zukommen zu lassen, das kommt den wenigsten in den Sinn. Dass letztlich jeder von uns unverschuldet in eine ähnliche Situation kommen kann, darüber möchte auch niemand so recht nachdenken. Dabei wäre das so wichtig.

Im empfehle jedem, der es zeitlich leisten kann, mal in der Suppenküche auszuhelfen und sich dabei auch die zeit zu nehmen, mal ein paar Leuten zuzuhören. Das ist charakterbildend.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*